Mehrere Unfälle auf Autobahn 4

Hainichen/Siebenlehn.

Nach Regenfällen ist es Samstagmittag auf der A 4 zu drei Unfällen gekommen. Zunächst kam laut Polizei gegen 11.50 Uhr ein 23-Jähriger, der Richtung Dresden unterwegs war, mit dem Wagen bei Hainichen von der Fahrbahn ab. Das Auto schleuderte gegen die Planke und landete auf dem Dach. Der Fahrer blieb unverletzt. Schaden: gut 20.000 Euro. Wenige Minuten später passierte in selber Fahrtrichtung bei Berbersdorf der nächste Unfall. Ein 43-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen BMW. Das Auto krachte in die Mittelleitplanke, schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Beide Insassen blieben unverletzt. Schaden: rund 12.000 Euro. In der Nähe der Unfallstelle ereignete sich ein dritter Unfall. Eine 46-Jährige ging vom Gas und schaltete den Warnblicker ein. Doch ein 55-Jähriger erkannte laut Polizei die Gefahr zu spät, verriss das Steuer und krachte in die rechte Seite eines Opels. Verletzt wurde niemand. Schaden: gut 2000 Euro. (acr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.