Mit Ta-Ta-Ta-Taa durch den Sommer

Pascal Kaufmann (Foto: Wolfgang Schmidt) setzt sich seit Wochen intensiv mit Partituren auseinander. Und zwar mit ganz besonderen. Wenn Anfang September beim Konzert "Durch die Nacht zum Licht" zum ersten Mal Beethovens 5. Sinfonie in der Augustusburger Stadtkirche erklingt, übernimmt er die musikalische Leitung. Das eigens für dieses Projekt zusammengestellte Orchester besteht aus 42 jungen Musikern aus Sachsen und Sachsen-Anhalt. Am Klavier wird sein Bruder Markus zu hören sein, mit dem er auch deutschlandweit als Duo Kaufmann unterwegs ist. "Das ist für mich eine große Herausforderung, auf die ich mich aber sehr freue", sagt der Augustusburger Kirchenmusiker.

In Dresden ist der 25-Jährige, der in der Landeshauptstadt in der Nähe der Waldschlößchenbrücke wohnt, gern mit dem Fahrrad unterwegs. "Das Dresdner Elbtal ist toll zum Radeln und Entspannen." Aber auch der Platz auf der Orgelempore in der Frauenkirche sei bei seinem Zweitjob als Assistent des Frauenkirchenorganisten Dresden einer seiner Lieblingsplätze im Sommer. Für einen Sommerurlaub hatte der viel beschäftigte Musiker derweil noch keine richtige Zeit. "Über Himmelfahrt war ich ein paar Tage Wandern in Österreich. Ansonsten bin ich eher musikalisch unterwegs in den Sommermonaten." (fbä)

In der Serie "Mein Sommer" widmet sich die "Freie Presse" den Menschen, die dazu beitragen, dass wir in diesen Wochen auch in der Heimat eine schöne Zeit verbringen können. Das Sinfoniekonzert "Durch die Nacht zum Licht" findet am 9. September in der Stadtkirche "St. Petri" Augustusburg statt. Es beginnt 17 Uhr. Tickets im Vorverkauf gibt es in der Touristinformation Augustusburg für 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...