Motorradmuseum - Schau erinnert an Rennsportlegenden

Augustusburg.

Den Rennsportlegenden Walter Kaaden und Ewald Kluge ist die neue Sonderausstellung im Motorradmuseum von Schloss Augustusburg gewidmet. Sie soll am 1. Mai eröffnet werden. Der in Pobershau geborene Ingenieur Walter Kaaden (MZ) und der aus Lausa (bei Dresden) stammende Rennfahrer Ewald Kluge (DKW) hatten entscheidenden Anteil an der Entwicklung des Zweitaktmotors sowie des Motorradrennsports. Im November 2018 war nach acht Monaten die Sonderschau "Rekordjagd auf zwei Rädern" zu Ende gegangen. Binnen des Ausstellungszeitraumes konnten 33.000 Besucher im Motorradmuseum gezählt werden. (ka)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...