Nacht im Klein-Erzgebirge - Für Steve Fischer ist Jubiläum Premiere

Oederan.

Endlich ist es soweit: Zum 25. Mal geht am heutigen Samstag die Nacht im Klein-Erzgebirge" über die Bühne. Apropos Veranstaltungstechnik: Um die kümmert sich in dieser Saison erstmals auch Steve Fischer. Für den Breitenauer ist also das Jubiläum zugleich Premiere.

"Ich bin als Parktechniker angestellt", erzählt der 26-Jährige. Geschäftsführer Stephan Drichelt hatte den gelernten Metallbauer bei einem Treffen der Motorradfreunde Oederan kennengelernt und gefragt, ob er mithelfen möge. Steve Fischer wollte, ließ im Forst den Hammer fallen und kümmert sich nun im Miniaturpark um alles, was in Bewegung ist. "Dazu gehört zum Beispiel die Pumpenanlage", erzählt der junge Mann. Pro Minute pumpt die 100Liter Wasser in die Höhe, damit das Nass die Figuren im Park mittels kleiner Schaufelräder in Bewegung setzen kann. Und wenn da Zapfen oder Tannennadeln quer liegen, dreht sich bald nichts mehr. Dann muss Steve Fischer ran. Zudem fährt er die große Parkeisenbahn, putzt die Schienen und pflegt die kleinen Bachläufe. Und bei Veranstaltungen - so wie heute - baut der Techniker die Bühne mit auf, installiert Schankstände und Grill. Damit nichts schiefgeht und alle Gäste ihren Spaß haben. (dahl)

Nacht im Klein-Erzgebirge heute ab 19 Uhr. Erwachsene 12, Kinder 7 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...