Neue App informiert Flüchtlinge in Mittelsachsen

Mehr als 150 Angebote sind derzeit gespeichert. Eine Erweiterung des Programms ist jederzeit möglich.

Freiberg.

In Deutsch, Arabisch, Russisch, Englisch, Französisch und der iranischen Sprache Farsi können Flüchtlinge jetzt mit ihrem Smartphone Informationen über das Leben in Mittelsachsen abrufen. Im Landkreis gibt es neuerdings eine Welcome-App, was mit Willkommens-Mini-Computerprogramm übersetzt werden kann. Darauf hat Kreis-Asylchef Dieter Steinert bei einem Pressegespräch hingewiesen. Bundesweit setzten bereits 20 Kommunen und Kreise auf das digitale Angebot. Die Kosten für Mittelsachsen betragen 5000 Euro, wobei 90Prozent bezuschusst werden.

Laut Steinert ist die "Welcome App Germany" mit regionalspezifischen Angeboten aus Mittelsachsen angereichert worden. Das Programm biete Zugewanderten und Migranten eine große Bandbreite an Informationen zu Themen wie Leben und Alltag in Deutschland, Migration und Asyl. Die kostenlose und werbefreie App könne auch von Unternehmen und Behörden als Nachschlagewerk und Übersetzungshilfe genutzt werden. Zudem gebe es einen Überblick über Anlaufstellen in Mittelsachsen. Über 150 Angebote seien bereits enthalten, weitere Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten könnten jederzeit eingepflegt werden. In Mittelsachsen arbeiten zwei Bildungskoordinatoren, sieben Integrationskoordinatoren, Gemeinde-Dolmetscherdienste (1,5Vollzeitstellen im Kloster Buch) und drei Arbeitsmarktmentoren (FBAB Brand-Erbisdorf, DRK Döbeln-Hainichen). Eine weitere Integrationskoordinatoren-Stelle ist noch vakant.


Seit Anfang Mai ist die App in Mittelsachsen freigeschaltet. Bisher gibt es allerdings laut Asylchef Steinert noch keine Angaben zur Nutzung im Landkreis. Derzeit leben im Kreis über 9000Ausländer, darunter knapp 2000 Asylbewerber und 750anerkannte Flüchtlinge, die Hartz IV erhalten. 350 anerkannte Flüchtlinge leben noch in Heimen und Wohnprojekten. Mit Aufenthaltserlaubnis können Flüchtlinge ihren Wohnort innerhalb Sachsens frei wählen, vorher sind sie ortsgebunden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...