Neue Wagen für die Feuerwehr

Die Gemeinde Eppendorf will zwei statt nur ein neues Fahrzeug für ihre Wehr anschaffen - dank eines höheren Zuschusses vom Land.

Eppendorf.

Die Gemeindefeuerwehr Eppendorf profitiert von einem millionenschweren Investitionspaket für die sächsischen Feuerwehren, dass die Landesregierung unlängst beschlossen hat. Es beinhaltet unter anderem die Einführung einer Feuerwehrpauschale für Kommunen pro aktivem Angehörigem der Freiwilligen Feuerwehr in Höhe von 50 Euro pro Jahr, die Zahlung einer Jubiläumszuwendung für 50 Jahre Dienst innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr in Höhe von 500 Euro sowie die Erhöhung des Förderfestbetrages bei Sammelbeschaffungen von Feuerwehrfahrzeugen um 20 Prozent.

"Gerade die verbesserte Fördermöglichkeit für den Kauf von Fahrzeugen kommt uns jetzt zugute", sagte Eppendorfs Bürgermeister Axel Röthling (SPD). So können jetzt statt nur einem sogar zwei Autos angeschafft werden. "Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine schnelle Entscheidung. Vielmehr besteht der Wunsch der Verjüngung des Fuhrparks schon länger. Dabei plant die Leitung der Gemeindefeuerwehr den Bedarf vernünftig und vorausschauend", sagte das Gemeindeoberhaupt. Demnach sind für die Anschaffung von zwei Fahrzeugen insgesamt 160.000 Euro eingeplant. Dank der gestiegenen Förderung beträgt der Eigenanteil der Gemeinde aber nur 47.000 Euro.

Röthling dämpft jedoch die Erwartungen, dass die Lieferung noch in diesem Jahr erfolgt. "Es handelt sich dabei um Spezialfahrzeuge, deren Aufbau einige Zeit in Anspruch nimmt. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Autos erst im kommenden Jahr bei uns anrollen", sagte Röth-ling. Die Gemeindefeuerwehr mit ihren Ortswehren Eppendorf, Großwaltersdorf und Kleinhartmannsdorf verfügt aktuell über zehn Fahrzeuge die durchschnittlich deutlich älter als zehn Jahre sind. Zuletzt wurde im vergangenen Jahr für die Wehr in Großwaltersdorf ein neuer Mannschaftstransportwagen angeschafft.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...