Niederwiesaer Musiker erfolgreich

Flöha/Freiberg.

Akkordeonspieler Yannik Reuter aus Freiberg hat beim 56. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Halle den dritten Preis in der Kategorie Akkordeon solo erlangt. Unter den 2900 Teilnehmern aus ganz Deutschland waren auch neun Schüler der Musikschule Mittelsachsen. Sie hatten sich auf Landesebene für den Wettbewerb qualifiziert. In der Kategorie Gitarre wurden die Brüder Marko und Theodor Dorotsky aus Freiberg von der Fachjury jeweils mit zweiten Preisen ausgezeichnet. Josh Utermark (Foto) aus Niederwiesa erlangte 17 Punkte in seiner Alterskategorie. Die Lehrerinnen Traude Hepfner, Tatiana Jontscheva und Martina Bunk seien stolz auf diese Ergebnisse, heißt es in der Mitteilung der Mittelsächsischen Kultur gGmbH, zu der die Musikschule gehört. (cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...