Schläuche, Helm und Feuerlöscher

Die Kita "Pusteblume" hatte gestern Besuch. Zwei Feuerwehrmänner machten mit einem echten Feuerwehrauto Station.

Breitenau.

In der Kita "Pusteblume" im Oederaner Ortsteil Breitenau gab es gestern Besuch von der Feuerwehr. Enrico Zimmermann und Ronny Thomas, Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Oederan, waren mit einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) zur Kita gefahren, um den Kindern Feuerwehrtechnik zu zeigen.

"Wir behandeln seit zwei Wochen das Thema Feuerwehr im Projekt ,Große und kleine Helden'", sagt Erzieherin Heidrun Vetter. Nachdem ihre zwölf Schützlinge in den letzten 14 Tagen schon viel zum Thema gemalt, gebastelt und erzählt bekommen hatten, waren sie natürlich hellauf begeistert, dass nun zwei richtige Feuerwehrmänner mit Löschfahrzeug vorbeischauten. Auch andere Kinder aus der Kita ließen es sich nicht nehmen, dabei zu sein, um den "großen Helden" zuzuhören, was alles in einem Feuerwehrauto untergebracht ist und was die Feuerwehr bei Einsätzen macht.

"Wir zeigen den Kindern mehrere Gerätschaften, die wir bei verschiedenen Einsätzen benötigen, und erklären ihnen die Benutzung", sagte Enrico Zimmermann. So kamen nicht nur Schere und Spreizer für technische Einsätze, sondern auch Schläuche, Warnlichter und vieles mehr zum Vorschein.

Als Ronny Thomas sich in voller Montur die Atemschutzmaske aufsetzte, fanden das die meisten Kinder sehr spannend. Sie durften mal seinen Helm anfassen und erfuhren, wie der Sauerstoff aus den Flaschen in die Atemschutzmaske gelangt. Auch die Angst dreier Kinder schwand schnell wieder, als jedes Kind selbst einmal einen mit Wasser gefüllten Feuerlöscher bedienen durfte. Höhepunkt des eineinhalb Stunden dauernden "Einsatzes" in der Kita in Breitenau war für die Kinder, dass sie jeder einmal Platz im Feuerwehrauto nehmen durften.

"Als Nächstes sind die Themen Polizei und Krankenwagen dran", sagt Heidrun Vetter. Die Zusage über den Besuch eines Polizisten mit Streifenwagen, so die Erzieherin, liege bereits vor.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...