"Töne von Herzen in die Welt"

Wenn ein Sohn seine Mutter grüßt, kann das durchaus auch per Alphorn sein. Alexander Golde sendet am heutigen Samstag vom Trompeterstuhl des Schlosses musikalische Grüße an acht Augustusburger Blechbläser unter Leitung von Renate Golde-Haase auf den 200 Meter entfernten Turm der Stadtkirche "St. Petri". Innerhalb der Reihe "Töne von Herzen für die Welt - Augustusburger Turmkonzerte" wechseln sich Turmmusik und eingängige sommerliche Liedsätze ab, so der Veranstalter. Für den in Bad Elster lebenden Kammervirtuosen Alexander Golde (48) wird der Auftritt eine besondere Freude, aber auch Herausforderung sein: "Ich spiele für gewöhnlich aus reinem Vergnügen in Wald und Flur", sagt er. Dem 4,70 Meter langen Holzinstrument, das für einen Transport in drei Teile zerlegt wird, kann er ungefähr ein Dutzend unterschiedliche Töne entlocken. Das sei aber abhängig von der Tagesform, vor allem bei den ganz hohen und tiefen Tönen. Das Konzert beginnt 18 Uhr nach dem Kirchgeläut und dauert eine halbe Stunde. Der Eintritt ist kostenfrei. (anpö)

www.augustusburger-musiksommer.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.