Wagen bekommen Fahrwerke

Güstrow/Augustburg.

An die beiden Wagen, die die Mitarbeiter von Omsa Güstrow generalüberholen, werden bis Ende der Woche wieder die Fahrwerke und die Hydraulik montiert sein. Das hat Matthias Köller von der Geschäftsleitung auf Anfrage der "Freien Presse" mitgeteilt. Die Fahrwerke waren bei der Garaventa Uetendorf (Schweiz) einer Werksrevision unterzogen worden. Diese ist ebenfalls Bestandteil der siebenmonatigen Rundumerneuerung der über 100 Jahre alten Standseilbahn. Kosten: knapp 2,2 Millionen Euro. Sachsen unterstützt das Vorhaben mit rund 870.000 Euro. Die Summe entspricht rund 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben für das Großprojekt des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS). Am 21. März 2020 soll die Drahtseilbahn wieder zwischen Augustusburg und Erdmannsdorf fahren. (ka)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...