Wertstoffhof öffnet ab 2019 Dienstag und Donnerstag

Standort im Falkenauer Gewerbegebiet wird gut angenommen

Falkenau.

Der Wertstoffhof in Falkenau ändert seine Öffnungszeiten. Ab Januar ist Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag bleibt es bei der Öffnungszeit von 8 bis 12 Uhr. Die Veränderung hat logistische Gründe. "Wir benötigen zwischen den Öffnungstagen einen Tag Luft für die Beräumung", sagt Uwe Krombholz. Der Prokurist ist bei der landkreiseigenen Entsorgungsdienste-Gesellschaft Mittelsachsen (EKM) für die aktuell zehn Wertstoffhöfe zuständig. Vor allem während der Grünschnitt-Hochzeit im Herbst habe sich gezeigt, dass für einen reibungslosen Betriebsablauf diese Aufräumpausen erforderlich sind. Der Wertstoffhof im Gewerbegebiet Flöha-Falkenau wurde Anfang des Jahres eröffnet. Der neue Standort habe sich inzwischen bewährt, sagt Krombholz: "Ich habe den Eindruck, dass der Standort in Falkenau stärker frequentiert wird als der alte Standort an der Kohlenstraße in Flöha." Problematisch ist, dass bei großem Andrang der Wendehammer durch Fahrzeuge blockiert wird, die sich schon vor der Öffnungszeit aufreihen. "Wir suchen da noch nach einer Lösung, eine Stellfläche abseits der Straße vielleicht", sagt Uwe Krombholz. Ideen gebe es schon, wann die umgesetzt werden können, steht noch nicht fest. Spätestens wenn die bereits verkauften Grundstücke am Wendehammer bebaut sind, müsse das Problem gelöst sein, so der EKM-Prokurist. Der alte, seit 2004 betriebene Wertstoffhofstandort an der Kohlenstraße in Flöha sei inzwischen beräumt und an den Eigentümer Deutsche Bahn übergeben worden. Der Neubau der Wertstoffhofes im Gewerbegebiet Flöha-Falkenau hat rund 450.000 Euro gekostet. Mit 2500 Quadratmeter Nutzfläche gehört er zu den großen Standorten im Landkreis. Mit dem Neubau verbesserten sich vor allem auch die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter der Firma Becker Umweltdienste, die den Wertstoffhof im Auftrag der EKM betreibt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...