Wettbewerb soll Ideen für Gedenkstätte liefern

Gesucht werden Anregungen, wie die Kommandantenvilla des früheren KZ Sachsenburg umgestaltet werden kann

Frankenberg.

Mit großer Mehrheit haben sich die Frankenberger Stadträte zu ihrer jüngsten Sitzung für die Auslobung eines internationalen Ideenwettbewerbs ausgesprochen. Zwischen August und Oktober können Architekten, Künstler und interdisziplinäre Teams ihre Entwürfe einreichen. Ziel ist es, die baulichen Überreste der Kommandantenvilla des früheren KZ Sachsenburg zu sichern und in die künftige Gedenkstätte zu integrieren. Die Kosten des Wettbewerbs werden auf 40.000 Euro geschätzt. 36.000 Euro davon fördert die Stiftung Sächsische Gedenkstätten. Die Einsendungen sollen in der geplanten Interims-Gedenkstätte, dem Kommunikations- und Dokumentationszentrum im benachbarten Gasthofs "Fischerschänke", ausgestellt werden. Baustart für deren Ausbau war Anfang der Woche. (dahl)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.