Wie durchs Nadelöhr: Uhrenbauer fädelt Falkenauer Turmuhrzeiger nach draußen

In Falkenau wissen jetzt wieder alle, was die Stunde geschlagen hat. Das seit dem Frühjahr leere Ziffernblatt der Kirchen-Turmuhr hat wieder Zeiger, das mechanische Uhrwerk läuft nach der Generalüberholung wieder. Bis kurz vor Mitternacht haben Tobias Vogler und Jörg Hippe vom Dresdner Unternehmen Uhren-Technik vorige Woche gearbeitet, damit bei Tagesanbruch, die Zeit wieder angezeigt wird. Ein paar Einstellarbeiten waren noch erforderlich, damit auch der Stundenschlag von der 1955 geweihten Kirche wie gewohnt zu hören ist. Weil mit dem Neubau des Glockenstuhls und einer zusätzlichen Treppe eine Konstruktion für den Zeigerantrieb an der Nordseite notwendig wurde, musste Tobias Vogler die Zeiger durch eine winzige Öffnung an der Außenfassade nach außen fädeln und praktisch blind montieren. (hfj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.