Technik zieht nach Hartha um

Freiberg/Hartha.

Die Vorbereitungen für die öffentliche Sitzung Kreistages, die am 27. Mai in der Hartharena in Hartha stattfindet, laufen auf Hochtouren. "Viele Faktoren müssen bedacht werden", teilte Landkreissprecher André Kaiser mit. So würden auf dem Boden Markierungen zur Abstandswahrung geklebt, es gebe extra Hinweisschilder, damit die Einschreibung in die Anwesenheitsliste schneller möglich sei. Die Mitglieder des Kreistages wurden laut Kaiser gebeten, sich mit dem eigenen Stift einzutragen. Im Gegensatz zu bisherigen Sitzungen werde es keinen Getränkestand geben. Getränke würden stattdessen auf den Tischen bereitgestellt. Ein Großteil der Technik wie Bildschirme, Aufnahmetechnik und Mikrofone würden aus dem eigentlichen Sitzungsort, dem Beruflichen Schulzentrum "Julius Weisbach" in Freiberg, nach Hartha gebracht. Der 98-köpfige Kreistag weicht für seine ersten Sitzung in der Coronazeit in die größere Hartharena aus, weil im Veranstaltungszentrum nahe Döbeln Schutz- und Hygienabstände einhaltbar sind. (bk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.