339 neue Fälle an zwei Tagen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Karfreitag 172 und am Gründonnerstag 167 neue Corona-Fälle gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl in Mittelsachsen seit Beginn der Pandemie im März vergangenen Jahres auf insgesamt 18.122. Die Fälle verteilen sich auf die Altkreise wie folgt: Freiberg 7582 (+ 94), Mittweida 6905 (+ 58), Döbeln 3635 (+20). Der aktuelle Inzidenzwert für Mittelsachsen liegt laut Robert Koch-Institut (Stand: Donnerstag, 0 Uhr) bei 191,1. In den Krankenhäusern im Kreis werden laut Gesundheitsamt derzeit 63 Covid-Patienten behandelt, 17 davon sind an ein Beamtmungsgerät angeschlossen. Das Landratsamt meldete am Donnerstag und Freitag keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit Coronainfektionen, es bleibt bei 591 Toten seit Beginn der Pandemie. In Sachsen waren laut Intensivregister am Freitag 1132 von 1471 Intensivbetten belegt, im Kreis Mittelsachsen sind es den Angaben zufolge 43 von 49. Per Allgemeinverfügung ist unterdessen der Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit, wie zum Beispiel Parks, auf Marktplätzen, an Parkplätzen und Bahnhöfen, weiterhin verboten. (lasc/grit)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.