Döbelner Gymnasium geehrt

Döbeln.

Das Sächsische Kultusministerium hat am Montag in Dresden zehn sächsische Schulen mit dem Titel "MINT-freundlich" ausgezeichnet. Eine Grundschule, sieben Gymnasien, im Verbreitungsgebiet der "Freien Presse" jene in Döbeln und Werdau, und zwei Berufsschulzentrum setzen im Lernalltag einen Schwerpunkt auf Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Neben dem üblichen Unterricht führen sie Projekte durch, nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil, bieten Berufsorientierung im genannten Bereich, pflegen Kontakte mit Firmen und motivieren speziell Mädchen, sich für solche Fächer zu begeistern. Insgesamt gibt es 25 MINT-Schulen in Sachsen. Das Gymnasium Döbeln wurde als "Digitale Schule" geehrt. Ziel sei es laut Kultusminister Christian Piwarz (CDU), Vorurteile gegenüber Naturwissenschaften abzubauen. "Damit sollen Fachkräfte gewonnen werden, die die Wirtschaft braucht", sagte er. Einige der Schulen haben eine Roboter-AG, üben Programmieren und entwickeln Schul-Apps. (mick)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...