Fördermittel: 2 Millionen Euro für Frankenberg

Geld soll in Projekte für Stadtumbau und Wohnungen fließen

Frankenberg.

Die Stadt Frankenberg erhält für mehrere Vorhaben des Stadtumbaus Fördermittel von insgesamt mehr als zwei Millionen Euro. Sachsens Innenstaatssekretär Günther Schneider hat am Donnerstagabend dem Bürgermeister der Stadt, Thomas Firmenich (CDU), drei entsprechende Bescheide aus dem Bund-Länder-Programm "Stadtumbau" und einen Bescheid über einen weiteren Zuschuss aus Landesmitteln übergeben. Letzterer betrifft den geplanten Umbau von Wohnungen der Wohnungsgenossenschaft Frankenberg, die künftig den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen gerecht werden sollen. Das Projekt habe eine "Vorbildfunktion" in Sachsen, so Schneider. Finanzhilfen in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro seien für die Schaffung eines zentralen, städtischen Bauhofes, die Errichtung eines Vereinshauses für die Abteilung Kanu des SV Turbine Frankenberg sowie für die Sanierung privater Gebäude vorgesehen. Für den Abriss von Wohnhäusern würden 220.000 Euro zur Verfügung gestellt. Weitere 700.000 Euro an Zuschüssen fließen in die Aufwertung von Wohngebieten. Frankenberg habe bis einschließlich 2018 insgesamt fast 30 Millionen Euro Stadtumbaumittel erhalten. (jl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...