Klein aber gemütlich

Der Gunnersdorfer Wichtelmarkt hat am Wochenende mit seiner besonderen Atmosphäre viele Besucher angelockt. Erstmals gab es auch eine Bude mit Holzkunst.

Frankenberg.

Am Hopfenstübchen und auf den umliegenden Straßen im Frankenberger Ortsteil Gunnersdorf waren am ersten Adventswochenende kaum noch Parkplätze zu finden. Grund dafür war der 13. Wichtelmarkt. Denn an seiner Gemütlichkeit und lockeren Atmosphäre hat der Wichtelmarkt seit seines Bestehens nichts verloren. "Er ist etwas althergebrachtes, traditionelles und familiäres. Wir haben hier keine Massenabfertigung", begründet Veranstalterin Jana Liebisch die gute Resonanz. "Viele Gäste und Verkäufer sind schon seit 13 Jahren dabei", erklärte sie weiter.

Neben einer Bastelstube, den Modelleisenbahnern und der Bäckerei war zum ersten mal ein Schmied und ein Verkaufsstand für Holzkunst dabei. "Der kleine Weihnachtsmarkt ist gemütlich. Man trifft viele Bekannte und ist unter sich", erklärte Sandra Stibane. Sie ist die Geschäftsführerin der EKM Erzgebirgs Kunstwerkstatt, einer Erzgebirgswerkstatt, die in kleinen Mengen und Handarbeit produziert. Am Sonntag war zur Freude der jüngsten Besucher ein kleiner Streichelzoo aufgebaut worden. Auch der Weihnachtsmann war natürlich mit vertreten.


Weihnachtsstimmung überall

Milde Temperaturen und kein Schnee - kommt man da schon in Weihnachtsstimmung. Die "Freie Presse" hat Besuchern des Gunnersdorfer Wichtelmarktes gefragt:

Angela und Olaf aus Kamsdorf bei

Saalfeld: "Heute und hier kommen wir schon in Weihnachtsstimmung", sagt Angela, die ihren Nachnamen nicht nennen wollte. Dazu trage der "nett gestaltete Weihnachtsmarkt mit den leckeren Düften" bei. "Man kommt mal wieder aus dem Alltag raus", bestätigt ihr Mann Olaf.

Susan Seidel aus Frankenberg: "Das Wetter könnte etwas weihnachtlicher sein", sagt die

Fankenbergerin Susan Seidel. Sie verbindet mit Weihnachtsstimmung: "den Weihnachtsmarkt und, dass es überall schon so schön geschmückt ist."

Ina John-Köhler mit Theo aus Frankenberg: "Für die weihnachtliche Stimmung fehlt der Schnee", sagt Ina John-Köhler. "Dass es überall weihnachtlich geschmückt ist, bringt aber doch schon etwas Stimmung auf." Auch der Weihnachtsmarkt trage dazu bei. (efh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...