Liegewiesen in den Freibädern ähneln Steppen

Wer sich auf einer grünen Wiese sonnen will, wird derzeit enttäuscht. Das Gras hat Hitze und Trockenheit größtenteils nicht überstanden. Mitunter bleibt nur, neu zu säen.

Mittweida.

An Savannenlandschaften wird mitunter erinnert, wer derzeit die Freibäder in der Region besucht. Große Teile der Liegwiesen sind durch die Trockenheit und Hitze vertrocknet. Eine Bewässerung ist laut den Bademeistern nicht sehr sinnvoll.

Auch im Freibad Mittweida ist das so, bestätigt Bademeister Christoph Decker. Dort, wo die Sonne ungehindert hinscheine, sei die Wiese verbrannt, sagt er. Lediglich an den schattigen Plätzen unter den Bäumen auf der großen Liegewiese sei das Gras noch einigermaßen grün. "Wir wässern allerdings nicht", erklärt der Bademeister. Tagsüber würde das Gras sonst noch schneller verbrennen.

"Die Wiese am Südhang sieht aus wie eine Steppe, da haben wir keine Chance", sagt Rick Seifert, Fachangestellter für Bäderbetriebe in Hainichen. Der schattige Teil sehe noch gut aus. "Dort wird jeden Tag bewässert", erklärt Seifert. Der sonnige Teil erhalte kein Wasser. "Es würde dort sowieso nur abfließen, da es ein Hang ist", begründet Seifert.

Obwohl im Freibad Sachsenburg ringsrum Wald ist, ist auch dort die Liegewiese stellenweise verbrannt, wie Frank Dietze vom Badpersonal bestätigt. "Dort, wo kein Schatten ist, können wir nichts machen, so lange es so heiß ist", sagt er. Bewässert würde nicht, auch weil Dietze befürchtet, dass die Gäste dann die feuchte Erde ins Becken tragen. Laut Dietze soll im Herbst die Wiese neu eingesät werden.

Auf der Liegefläche im Freibad Altmittweida überwiege zwar noch das Grün, teilweise sei sie aber durch die Hitze auch schon in Mitleidenschaft gezogen, berichtet Bademeister Rando Gelbrich. "Anfangs haben wir die Wiese bewässert, aber als es so heiß wurde, nicht mehr, da unser Bad schon zeitig früh geöffnet hat", begründet er.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...