Neue Treppe statt Trampelpfad geplant

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Um die fußläufige Verbindung zwischen Hochschulcampus, Gymnasium und Schwanenteichanlage mit der Bahnhofstraße zu stärken, schlägt die Stadtverwaltung Mittweida vor, eine neue Treppenanlage zu bauen. Sie soll einen Trampelpfad ersetzen. Über die Umsetzung entscheidet der Technische Ausschuss des Stadtrates in der Sitzung am Donnerstag. Die Gesamtkosten für das Projekt beziffert die Verwaltung auf rund 55.000 Euro, die zu zwei Dritteln mit Fördergeld finanziert werden sollen. Der Bau könnte voraussichtlich noch in der ersten Jahreshälfte starten. (lkb)

Der Technische Ausschuss trifft sich am Donnerstag, 11. März, ab 18.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses, Markt 32. Am selben Ort tagt bereits am heutigen Mittwoch, ebenfalls 18.30 Uhr, der Verwaltungsausschuss.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.