Rathaus bereitet Lückenschluss vor

Chemnitz.

Damit durch Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg entstandene Baulücken im Chemnitzer Karree zwischen Altchemnitzer Straße, Lothringer Straße und Elsasser Straße in Altchemnitz wieder geschlossen werden können, will das Stadtplanungsamt einen Bebauungsplan für das Gebiet aufstellen lassen. Der Beschlussvorschlag liegt dem neuen Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität des Stadtrates für seine erste Sitzung am Dienstag zur Abstimmung vor. Der Bebauungsplan wird die Ausmaße und die Dachform sowie die möglichen Farben der straßenseitigen Fassaden und der Dächer der Gebäude festlegen, die in dem Karree zwischen Gewerbepark Wirkbau und Bahnstrecke in Richtung Aue neuerrichtet werden dürfen. (mib)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...