Stadt bildet künftig selbst Erzieher aus

Chemnitz.

Ab kommendem Jahr bildet die Stadt Chemnitz selbst Erzieher aus. Am Beruflichen Schulzentrum für Gesundheit und Sozialwesen soll eine eigene Schulklasse mit insgesamt 20Auszubildenden eingerichtet werden, wovon je zehn auf die Stadt und auf freie Träger entfallen. Im Gegensatz zur bisherigen Praxis erhalten die angehenden Erzieher eine Ausbildungsvergütung, gezahlt aus der Stadtkasse. Der Stadtrat stimmte dem Modellprojekt, das in dieser Form auch in Leipzig getestet wird, zu. Damit soll auf personelle Engpässe reagiert werden, zudem entstehen neue Kitas. Derzeit beschäftigt die Stadt rund 950 Erzieherinnen. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...