Brand: fünf Menschen vorübergehend im Krankenhaus

Görlitz (dpa/sn) - Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind in der Nacht zum Donnerstag in Görlitz zur Brandbekämpfung ausgerückt. Wie die Polizeidirektion in der Neißestadt mitteilte, war aus bislang ungeklärter Ursache im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Fünf Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, konnten es aber später wieder verlassen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...