Alkohol am Steuer: Anklage gegen Weltmeister Lloris

Frankreichs Weltmeister-Torwart Hugo Lloris (31) muss sich wegen Alkohols am Steuer vor Gericht verantworten. Der Keeper des englischen Premier-League-Klubs Tottenham Hotspur wurde in der Nacht zum Freitag um 01.20 Uhr Ortszeit in London von der Polizei angehalten und soll einen Alkoholtest nicht bestanden haben.

Drei Tage vor dem Auswärtsspiel bei Manchester United wurde Lloris gegen eine Kaution wieder auf freien Fuß gelassen, er erhielt aber auch eine Vorladung für den 11. September beim Amtsgericht von Westminster. "Hugo Lloris, 31, aus East Finchley, wurde am Freitag, dem 24. August, wegen Alkohol am Steuer angeklagt", sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP.

"Ich möchte mich von ganzem Herzen bei meiner Familie, dem Verein, meinen Teamkollegen, dem Manager und allen Fans entschuldigen", verkündete Lloris in einem Statement: "Fahren unter Alkoholeinfluss ist völlig inakzeptabel, ich übernehme die volle Verantwortung für meine Handlungen." Ein Spurs-Sprecher ergänzte: "Der Klub nimmt solche Dinge sehr ernst und wird dies intern besprechen."

Lloris hatte Frankreich in Russland als Kapitän zum WM-Triumph geführt, nach seinem Urlaub stand er bereits in den ersten beiden Ligaspielen im Tottenham-Tor.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...