Fünf Verletzte bei Regionalligaspiel in Wuppertal

Insgesamt fünf Verletzte gab es am Montagabend beim Fußball-Regionalligaspiel zwischen den Ex-Bundesligisten Wuppertaler SV und Alemannia Aachen (2:2). Das gab die Polizei bekannt. In der Halbzeitpause hatten Wuppertaler Anhänger die Absperrung zum Gästeblock überwunden, danach kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den Fangruppierungen. Ein WSV-Anhänger wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden.

Drei Wuppertaler und zwei Aachener wurden in Gewahrsam genommen. Bei der Abreise kam es am Bahnhof Sonnborn und im weiteren Verlauf am Bahnhof Elberfeld zu weiteren Krawallen. Die Täter konnten ermittelt werden, entsprechende Strafanzeigen wurden gestellt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...