Real weiter Spitzenreiter: 4:1-Auswärtserfolg in Granada

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Granada (dpa) - Real Madrid hat am 14. Spieltag der spanischen Primera Division seine Tabellenführung mit einem souveränen 4:1 (2:1)-Erfolg beim FC Granada verteidigt.

Marco Asensio (19.) und Nacho (25.) sorgten jeweils auf Vorlage von Toni Kroos innerhalb von sechs Minuten für die schnelle 2:0-Führung der Königlichen, doch Granada blieb dank eines Treffer des Kolumbianers Luis Suarez (34.) im Spiel. Als beim Gastgeber die Kräfte nachließen, sorgte der Brasilianer Vinicius Junior mit seinem achten Saisontreffer (56.) für eine Vorentscheidung.

Aufregung gab zehn Minuten später, als Granadas Monchu nach einem rüden Foul an Vinicius Junior die Rote Karte (67.) sah. Trainer Roberto Moreno empörte sich darüber so sehr, dass er gleichfalls des Platzes verwiesen wurde. Ferland Mendy (76.) stellte schließlich den Endstand zugunsten des Team des überzeugenden deutschen Ex-Nationalspielers Kroos her.

Real führt mit nunmehr 30 Punkten vor den punktgleichen Teams vom FC Sevilla und Real Sociedad San Sebastian (je 28) die Tabelle der La Liga an. Granada bleibt auf Platz 17 (11 Punkte).