Affalterer bezwingen den Favoriten ganz knapp

Fußball, Erzgebirgspokal: Schwarzenberg scheitert beim SVA vom Punkt

Aue/Schwarzenberg.

Der Fußball-Kreisligist SV Affalter hat den Favoriten zu Fall gebracht: Die Elf des SVA hat am Wochenende zuhause Erzgebirgsligist FSV Schwarzenberg ganz knapp, aber dennoch bezwungen: und zwar nach einem 2:2 mit 5:4 nach Elfmeterschießen. Damit steht Affalter im Kampf um den Erzgebirgspokal in der nächsten Runde.

Ebenfalls erfolgreich verlief die Ausscheidungsrunde, in der während der neun Partien 55 Tore fielen, für Kreisligist Grünhain-Beierfeld. Der VfB gewann klar mit 4:0. Gegner war dabei mit der SG Gebirge-Gelobtland/Satzung der Aufsteiger von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga Ost. Alle anderen Teams des Altkreises sind aus dem Pokalgeschehen raus. Für Schneeberg II, Lauter und Bockau ist die Reise ebenso beendet wie für die eingangs erwähnten Schwarzenberger. Derweil hat der Kreisverband in Olbernhau nun die Ansetzungen für die 1. Hauptrunde im Erzgebirgspokal öffentlich ausgelost. Von den neun Vereinen aus dem Altkreis Aue-Schwarzenberg haben vier Heimrecht - Schönheide, Grünhain-Beierfeld, Lößnitz II und Affalter. Fünf Teams gehen auf Reisen - dies sind Auerhammer, Sosa, Raschau-Markersbach, Neustädtel und Bermsgrün. Der SV Neudorf indes kommt erneut in den Genuss eines Freiloses.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...