Damen drehen rechtzeitig auf und gewinnen

Handball-Bezirksklasse: Viertes Spiel, vierter Sieg

Annaberg-Buchholz.

Die Handballerinnen des HC Annaberg-Buchholz haben die nächste Aufgabe souverän gelöst. Beim HV Oederan gewannen sie ihr Auswärtsspiel in der Bezirksklasse 32:20 (14:12) und trumpften dabei nach anfänglichen Schwierigkeiten vor allem in der zweiten Hälfte auf.

"Überrascht von den beherzt auftretenden Gastgeberinnen haben wir den Start total verschlafen. 0:4 stand es nach fünf Minuten aus unserer Sicht", schildert Jan Strasdat die Anfangsphase. Auf dem ungewohnten roten Parkettboden fanden seine Damen zunächst keinen Zugriff im Angriff- und im Abwehrspiel. "Nach einer Auszeit wurden wir hinten aber beherzter und legten auch vorn spielerisch zu", fügte der HCAB-Trainer an. Deshalb drehten die Gästespielerinnen den Spieß um, lagen fünf Minuten vor der Pause bereits 14:9 in Führung, ließen aber durch eine weitere schwache Phase die Frauen aus Oederan noch einmal bis zum 12:14 heran. Trotz der Führung waren die Annaberger deshalb unzufrieden: zu viele Chancen liegen gelassen und ungewohnte einfache Fehler fabriziert. Doch in der zweiten Hälfte war fast das "normale" HCAB-Gesicht zu sehen. "Durch bessere Laufarbeit, energisches Abwehrverhalten, gutes Umschaltspiel, Ballsicherheit und viele Kontertore konnten wir letztlich davonziehen. 18:12 nach 37 und 22:14 nach 45 Minuten lauteten die Zwischenresultate", so Strasdat, dessen Frauen die Differenz dann noch auf ein Dutzend Tore ausbauten. Das 32:20 war einer Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen zu verdanken. Ein Novum gab es dennoch noch: Mit Alena und Lucie Parthova sowie Anja und Lisa Strasdat standen gleich zwei Mutter-Tochter-Paare gemeinsam auf dem Parkett. "Einziger Wermutstropfen für uns: Zwei Minuten vor dem Ende verletzte sich unsere mit zehn Treffern beste Torschützin, Lucie Parthova, erneut", bedauert Jan Strasdat. (mit js)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...