Holprigem Beginn folgt souveräne Vorstellung

Billardkegeln: Auer starten mit Sieg in neue Saison der 1. Regionalklasse

Aue.

Etwas wacklig ist es losgegangen, das Auftaktspiel der neuen Saison in der 1. Regionalklasse Westsachsen. Doch die Billardkegler des FC Erzgebirge Aue fingen sich zum Glück schnell und durften am Ende jubeln.

Eine Woche nach der zweiten Mannschaft startete die erste Vertretung der Veilchen am Sonnabend zuhause gegen die SG Aufbau Chemnitz in die neue Spielzeit. Nach einem holprigen Beginn lief es schon mit Jörg Bamler und sehr guten 262 Zählern an Position 2 besser. Die Gastgeber konnten ihren Vorsprung bis auf 62 Zähler ausbauen. Auch der nächste Auer Akteur, Roland Karg, überzeugte mit 250 Punkten auf ganzer Linie und hielt den Vorsprung bei 60 Zählern. Die absolute Spitzenleistung aber - Tagesbestwert und gleichzeitig Platz 1 in der Rangliste der Liga - erzielte Aues Top-Mann Ralf Martin mit erstligatauglichen 312 Punkten. Parallel dazu gelang dem besten Chemnitzer eine hervorragende 260. Dennoch wuchs der lila-weiße Vorsprung bis auf 78 Zähler an, den die Schlussspieler des Gastgebers noch bis zum Endstand von 1441:1336 erhöhten.

In knapp zwei Wochen reisen die Veilchen zum SV Fortuna Weißbach, der beim neuen Spitzenreiter Leukersdorf mit 1491:1504 denkbar knapp unterlag. Somit sind in den Reihen der Auer volle Konzentration und eine Leistungssteigerung gefragt, um die ersten Auswärtszähler zu sichern. (ane)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.