Schweres Restprogramm

Volleyball: Zschopau muss zum Drittliga-Spitzenreiter

Zschopau.

Für die Volleyballer des VC Zschopau hält die Hinrunde in der Dritten Liga Ost ein schweres Restprogramm bereit. In den letzten drei Partien treffen die Motorradstädter auf die Mannschaften, die derzeit auf Medaillenkurs liegen. Los geht's morgen mit dem Duell beim Spitzenreiter.

"Es wird extrem schwer", sagt Trainer Andreas Richter über die 20 Uhr beginnende Partie beim TSV Friedberg. Gedämpft werden die Erwartungen zudem durch die Ausfälle von Daniel Kloss und Michael Böttiger. Dennoch sieht der Coach des Tabellenfünften, der vier seiner bisherigen acht Partien gewonnen hat, im morgigen Duell sowie in den folgenden Spielen in Delitzsch (3.) und gegen Dresden (2.) eine Chance. "Unser Problem war zuletzt die hohe Erwartungshaltung. Jetzt sind wir Außenseiter und können befreit aufspielen", so Richter in der Hoffnung auf eine Überraschung. (anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...