Seniorinnen trumpfen in Pirna auf

Gornsdorf: Elektronikerinnen gewinnen bei Landestitelkämpfen sechs Medaillen

Gornsdorf.

Bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Senioren-Altersklasse ab 30 Jahre haben zwei Frauen des TSV Elektronik Gornsdorf aufgetrumpft. Sabine Dittrich (AK 35) und Manuela Kruppa (AK 45) standen insgesamt sechsmal auf dem Podest. Dazu kam mit dem Silberrang für Hendrik Löffler von der SG Neukirchen im Kugelstoßen der (AK 35) ein weiteres Edelmetall für die Starter aus der Region.

"Für den Wettbewerb kam uns entgegen, dass das Stadion in Pirna einige schattige Plätzchen bot", sagte Manuela Kruppa. Mit einer persönlichen Bestleistung wartete Sabine Dittrich auf, die dafür mit Gold belohnt wurde. In gemeinsamen Wettbewerben verschiedener Altersklassen stand für sie zudem ein dritter Rang zu Buche. Jeweils zweite Plätze holten die beiden Gornsdorfer TSV-Athletinnen im 100-Meter-Sprint. Damit konnten sie sich zwar gegenüber den Landes-Teammeisterschaften in Neukieritzsch steigern. Ganz zufrieden waren die Gornsdorferinnen dennoch nicht.

Mit einem starken Schlussspurt sicherte sich Manuela Kruppa, die bei den TSV-Senioren die organisatorischen Fäden in den Händen hält, in Pirna zudem den zweiten Rang über 400 Meter. Und als Staffel mit Teamkollegin Sabine Dittrich sowie Bianka und Petra Herrmann lief es in Pirna ebenfalls gut. Am Ende gab es für das Quartett mit Sportlern aus Gornsdorf und Frankenberg Silber mit einer weiteren Leistungssteigerung. (mh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...