Thalheimer mit starkem Auftritt in Leipzig

Trial: MSC erreicht zwölf Podestplätze - auch die Oelsnitzer überzeugen

Thalheim.

Für die Motorradtrialer des MSC Thalheim läuft es in dieser Saison weiter wie geschmiert. Beim letzten Lauf in der Ostdeutschen Meisterschaft vor der Sommerpause in Leipzig durften sich die Erzgebirger über zwölf Podestplätze freuen. Damit landete die Hälfte der Thalheimer Starter unter den ersten Dreien.

"Nachdem wir in Kronach vorige Woche von der Mannschaftsstärke her etwas dünn besetzt waren, sah das diesmal ganz anders aus. Und mit dem Ergebnis in Leipzig sind wir sehr zufrieden", sagt Vereinschef Frank Krumbiegel, der einige Fahrer besonders hervorhob. Fabian Schneider etwa, der in der Leistungsklasse 4 mit nur 21 Strafpunkten deutlich siegte und damit seine starke Form bestätigte. "Er hatte einen riesigen Abstand auf Platz 2", so Krumbiegel. Oder auch Thomas Bergner. Der 48-Jährige baute mit dem zweiten Platz seine Führung in der Gesamtwertung bei den Senioren (Klasse 4) aus. Gegen Matthias Hold vom MC Wismar war in der Messestadt zwar kein Kraut gewachsen. Der Norddeutsche bestritt aber sein erstes Rennen in dieser Saison in der ODM. Bergner selbst war mit seinem Lauf im Motodrom am Cottaweg allerdings nicht so richtig zufrieden. "Erstens war es brutal heiß und es ging kein Lüftchen. Eine richtige Hitzeschlacht. Und zweitens war der Kurs sehr eng, mit vielen Hindernissen. Man musste oft das Motorrad umsetzen, das war sehr kraftraubend", schildert er. Jetzt freue er sich aber erst einmal auf den Urlaub. "Es ist ganz schön, dass jetzt erst einmal ein bisschen Pause ist."

Auch die Fahrer des MSC Oelsnitz demonstrierten in Leipzig ihr Können. Mit deutlich weniger Startern angereist, standen am Ende beachtliche vier Podestplätze zu Buche. Ralf Keller in der Klasse 6 und Marko Weller, der in der leistungsstärkeren Klasse 5 den Thalheimer Martin Herrling auf Platz 2 verwies, durften dabei auf oberste Treppchen steigen. Weiter geht es in der Ostdeutschen Meisterschaft Ende August im brandenburgischen Schönborn. Die letzten Saisonläufe finden dann im Herbst in Oelsnitz und zum Abschluss in Thalheim statt. Trainiert werde, so Krumbiegel in der Sommerpause aber weiterhin - jeweils mittwochs und samstags auf dem Vereinsgelände an der "Tabakstanne".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...