Über Stock und Stein zum Sieg

Inspiriert von ihrem Sohn haben zwei Ehepartner aus Gornsdorf erfolgreich an der 27.Auflage des Stauseetriathlons in Schönheide teilgenommen.

Gornsdorf.

Ehepaare gehen oft durch dick und dünn. Für Sven und Manuela Kruppa vom TSV Elektronik Gornsdorf ist es am Samstag dagegen hoch und runter gegangen. Als Duo erklommen die Eheleute den Spitzenplatz in der Mixed-Staffel-Wertung des 27. Schönheider Stauseetriathlons. Für die 500 Meter Schwimmen, 15 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen im Hauptwettbewerb benötigte das Paar 1:19:12 Stunden. Damit waren sie 17Sekunden schneller als die Zweitplatzierte Dreierstaffel des SV Vorwärts Zwickau. Das Duo Team Tribun schaffte es mit 28 Sekunden Rückstand auf Platz 3.

Zu verdanken haben die Eheleute ihren Erfolg auch Sohnemann Tom Kruppa. Dessen Teilnahme im vergangenem Jahr inspirierte seine Eltern zum diesjährigen Start. "Wir haben uns gesagt, wir verbinden unseren Urlaub mit einer sportlichen Aktivität", sagt Manuela Kruppa. Über zu wenig Anstrengung konnten sich die beiden in Schönheide nicht beschweren. Der Stauseetriathlon wurde zum ersten Mal als Cross-Variante ausgetragen, was es für die Sportler nicht einfacher machte. Das bekam Manuela Kruppa bei ihrem Lauf zu spüren: "Es geht nicht einfach geradeaus, sondern man hat schon mit Anstiegen zu kämpfen." Auch die Radstrecke sei sehr anspruchsvoll gewesen, sagt ihr Ehemann Sven: "Mit dem Mountainbike in Schönheide, das war jetzt schon ganz schön heftig."

Neben dem Sohn beförderte der Zufall die beiden Starter des TSV Elektronik Gornsdorf auf Platz 1. "Eigentlich wollten wir eine Damen-Staffel stellen, doch leider hat das nicht funktioniert", sagt Manuela Kruppa. Dass sie mit daraufhin mit ihrem Mann eine Staffel bilden konnte, sei eine schöne Sache gewesen. Auch ohne den Sieg hätte sich das Paar über die Teilnahme gefreut. "Wir wollen einfach Spaß am Sport haben und wenn wir etwas gewinnen ist es umso schöner", so Sven Kruppa.

Insbesondere die familiäre Atmosphäre der Veranstaltung gefiel dem Paar aus Gornsdorf. "Das macht viel mehr Spaß als ein großes Event in Dresden oder sonst wo", sagt Sven Kruppa. Insgesamt zählten die Veranstalter vom SV Schönheide beim 27. Stauseetriathlon 52 Einzelstarter und elf Staffeln in den drei Wettbewerbsformen Mixed, Männer und Frauen. (mit ewer)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...