Die Schöpfung mit Gitarre und Orgel

Ungewöhnliche Gottesdiensten waren gestern in Rützengrün und Rothenkirchen zu erleben. Pfarrer Alexander Felchle und Kantor Carlos Weil wollen damit neue Wege gehen.

Rützengrün/Rothenkirchen.

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde", heißt es in der Schöpfungsgeschichte der Bibel. Zum Kirchweihgottesdienst am Sonntag in Rützengrün interpretierten Pfarrer Alexander Felchle und Kantor Carlos Weil die Schöpfung in sieben Akten - musikalisch untermalt.

"Wie würde die Bibel klingen?" fragt Felchle die Besucher in der Martin-Luther-Kirche. Die Antwort gab er selbst mit Liedern wie "Oh Herr mein Gott......was du mit deinen Händen erschaffen hast", "Gott hält die Welt in seiner Hand" und "Komm geh mit mir in das Land.....Da wird Freiheit sein". Der Pfarrer begleitete sich auf der Gitarre und sang den englischen Originaltext, die Besucher hatten eine Übersetzung in der Hand. Die Schöpfungsgeschichte las er und kommentierte sie mit Zitaten aus dem Buch Hiob und den Evangelien von Johannes und Matthäus. Kantor Weil begleitete alles an der Orgel - schließlich war der Gottesdienst auch als "inszenierte Lesung" angekündigt. Zu hören waren das Donnergrollen des ersten Schöpfungstages, an dem aus der Finsternis Licht wurde. Freudiges Orgelspiel erklang bei der Stellen von der Erschaffung von Wasser, Luft und Erde als Symbole der Fruchtbarkeit und schließlich lobpreiste die Musik die Menschwerdung und den Schöpfer.

"Das soll ein Experiment sein. Wir wollen mal einen etwas anderen Gottesdienst anbieten, in der Hoffnung, dass so etwas Anklang findet", sagte Kantor Weil vor dem Kirchgang. Und er wurde nicht enttäuscht, zumindest nicht in Rützengrün, wo "Der Sound der Bibel " gut ankam bei der Gemeinde. "Mir hat diese Art von Gottesdienst gefallen. Sie ging zu Herzen", sagte Christiane Bretschneider aus Rützengrün. Gestern Abend gab es dann noch eine Wiederholung in Rothenkirchen. Dass weitere Gottesdienst dieser Art folgen, ist nicht ausgeschlossen: Pfarrer und Kantor haben ihre Bibel-Sound-Inszenierung nummeriert. Auf Teil 1 kann also jederzeit eine Fortsetzung folgen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...