Prozess um Schuss mit Gaspistole

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mutmaßliches Opfer sitzt hinter Gittern

Auerbach/Reichenbach.

Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung muss sich am Mittwoch eine 34-jährige Reichenbacherin vor dem Amtsgericht Auerbach verantworten. Sie soll im Sommer 2020 mit einer Gasdruckpistole auf ihren früheren Lebensgefährten (32) geschossen haben. Laut Anklage wurde der Mann zwar von der Stahlkugel getroffen, aber nicht verletzt. Die Pistole soll nicht über die notwendige Zulassung verfügt haben, weshalb die Frau auch wegen des vorsätzlichen unerlaubten Führens einer illegalen Waffe angeklagt ist.

Hintergrund des Schusses ist ein Beziehungsdrama, das im Reichenbacher Neubaugebiet über längere Zeit für Aufsehen und Verunsicherung sorgte. Der 32-jährige Ex-Freund, dem der Schuss galt, ist im September vom Amtsgericht Auerbach zu einem Jahr und fünf Monaten Haft verurteilt worden - weil er der jetzt angeklagten Frau nachgestellt, sie beleidigt und geschlagen hatte. Das Urteil gegen ihn ist seit einigen Tagen rechtskräftig.

Nach Auskunft von Staatsanwaltschaft und Polizei sitzt der Ex-Freund seit Sonntag in Haft - allerdings nicht wegen der besagten Verurteilung, sondern als dringend Tatverdächtiger für eine ganze Serie von Brandstiftungen. Demnach sollen Brände von Gartenlauben, Mülltonen und Pkws auf sein Konto gehen, die sich seit Heiligabend im Raum Reichenbach ereignet hatten. Zudem wird er für den Brand eines Polizeiautos direkt vor dem Reichenbacher Revier verantwortlich gemacht.

Vor Gericht war der Mann immer wieder mit cholerischen Ausbrüchen aufgefallen, sodass er mehrfach aus dem Saal geführt werden musste. (bap/nie)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.