Rat soll Begrenzung der Straße aufheben

Auerbach/Rebesgrün.

An der Oberen Goethestraße in Auerbach/Rebesgrün soll die Fahrbahnbreite erweitert werden. Der Beschluss steht am Montag auf der Tagesordnung des Stadtrates. Hintergrund ist laut Beschlussvorlage, dass das Industriegebiet (IG) West ab 13. Oktober von Linienbussen angefahren werden soll und dies über die Zufahrt Richardshöhe aus Fahrplangründen nicht möglich sei. Deshalb müsse die auf der Oberen Goethestraße partiell auf 2,30 Meter beschränkte Durchfahrt auf mindestens drei Meter erweitert werden. Die Obere Goethestraße ist seit Jahren ein Politikum. Lange Zeit für den Durchgangsverkehr geschlossen, setzte die Stadtverwaltung auf Drängen der Gewerbetreibenden im IG West und gegen den Willen der Anwohner vor zwei Jahren eine ganzjährige Öffnung durch. Hintergrund war, dass mit Inbetriebnahme des parallelen Abschnittes der Göltzschtalumfahrung die kürzeste Zufahrt zum Industriegebiet über die Jüchener Straße vom Landesstraßenamt gekappt wurde. Versuche, dies rückgängig zu machen, scheiterten bisher mit dem Verweis auf die neugebaute Zufahrt über die Richardshöhe - die sich, wie im aktuellen Fall, als unpraktisch erweist. (suki)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...