Treuener bringen Rundweg gemeinsam auf Vordermann

Auf die Inventur folgt die Reparatur: 40 neue Wegweiser soll der Treuener Rundweg erhalten. Dessen Markierung war in die Jahre gekommen und in Teilen nicht mehr aktuell.

Treuen.

Wer Treuen und und seine Ortschaften kennenlernen möchte, macht das am besten auf dem Treuener Rundweg: Rund 28 Kilometer lang ist der Wanderweg, der die Kernstadt umrundet und dabei fast alle Ortsteile berührt. Doch vor zwölf Jahren eingeweiht, ist der Weg inzwischen in die Jahre gekommen. "In den vergangenen Jahren wurden Wegweiser durch Vandalismus und Witterungseinflüsse beschädigt, sodass eine Neubeschilderung des Weges notwendig wurde" weiß Stadtsprecher Philipp Kober. Nun wird die Markierung des Rundwanderweges auf Vordermann gebracht - Hand in Hand von Mitarbeitern des Kommunalstützpunktes Treuen und Mitgliedern der Bürgerinitiative Radnetz Treba.

Deren Mitglieder hatten im Frühjahr alle Teilstücke des Weges inspiziert und ein Mängelprotokoll aufgesetzt: "Vom fehlenden Hinweisschild über den zerstörten Wegweiser bis zum unklaren Streckenverlauf war alles dabei", berichtete BI-Initiator Michael Meisel. Zugleich sicherten die BI-Vertreter der Stadt Unterstützung bei der Neubeschilderung und künftigen Kontrolle zu. Denn der Weg habe touristisches Potenzial, so die Überzeugung der BI. Beispielsweise seien Abschnitte durchaus für Mountainbiker geeignet.

"Im ersten Schritt wurden 40 neue Wegweiser beschafft. In dieser Woche folgte die Absprache zwischen BI und Stadt, wer welche Abschnitte beschildert. In den kommenden Tagen erfolgt dann die neue Ausschilderung", kündigt Kober an.

Eine Karte des Treuener Rundwanderwegs sehen Sie online auf der Website von Outdooractive unter diesem Link: www.freiepresse.de/treuenrunde

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.