A-72-Auffahrt in Treuen ab Montag dicht

Sperrung betrifft zunächst Bereich Richtung Leipzig - Arbeiten sollen Anfang November abgeschlossen sein

Treuen.

Am 24. August beginnen die Arbeiten zum Umbau der Kreuzung der Staatsstraße 299 mit der A 72-Anschlussstelle Treuen. Der Baubereich erstreckt sich vom Kreisverkehr Goldene Höhe bis zur Einmündung Pendlerparkplatz, sowie auf die Auf- und Abfahrten zur A 72.

Die Arbeiten sollen voraussichtlich am 6. November abgeschlossen werden, teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Die Kreuzung erhält Ampeln. Stellenweise wird die Fahrbahn der S 299 verbreitert. Im gesamten Bereich werden die Entwässerungseinrichtungen und die Deckschicht erneuert. Ziel des Umbaus, der rund 770.000 Euro kostet, ist es, "die Unfallhäufungsstelle weiter zu entschärfen und weitere Unfälle zu vermeiden, bei denen die Vorfahrt nicht beachtet wird."

Begonnen werden die Arbeiten an der Zu- und Abfahrt in Richtung Leipzig. Der Bereich ist vom 24. August bis 20. September voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung Treuen wird an der Anschlussstelle Plauen-Ost ausgeleitet und auf der ehemaligen B 173 über Neuensalz über die Umleitung 17 gelenkt. Wer auf der A 72 in Richtung Chemnitz/Leipzig fahren möchte, wird über die Bedarfsumleitung U 15) auf der ehemaligen B 173 über Netzschkau und die B 94 zur Anschlussstelle Reichenbach geleitet. Ab 21. September bis 11. Oktober ist die Anschlussstelle in Richtung Hof gesperrt. (how)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.