Auf den Spuren von Jack London

Zwota.

Der in Muldenhammer lebende Wahl-Vogtländer Manfred Schröter war 2000 mit seinem damals 14-jährigen Sohn Torsten auf dem legendären Chilkoot-Pass unterwegs, den zwischen 1897 und 1899 über 100.000 Goldsucher passiert hatten. 2012 und 2013 begab er sich mit einem Freund in einem Boot auf die Spuren der alten Entdecker in Kanada und Alaska. Unter dem Titel "Goldrausch am Klondike - auf den Spuren von Jack London" berichtet Manfred Schröter bei einem Filmabend am 18. Januar, 19 Uhr im "Gasthof zum Walfisch" in Zwota im Gespräch mit "Freie Presse"-Redakteur Thorald Meisel über seine Erlebnisse. (fp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...