Beim Erntewettstreit packt ein Zehnjähriger an

Die "Freie Presse" präsentiert den 16. Wettbewerb um die besten Erntekronen und -kränze im Vogtland. Bis dahin gibt es noch viel zu tun.

Irfersgrün.

Mit zwei Kronen und drei Kränze wollen sich die Irfersgrüner Landfrauen am 16. Vogtländischen Erntekronen- und Erntekranzwettbewerb beteiligen. Sie sind auch die Ausrichter des Vogtland-Ausscheids, den die "Freie Presse" präsentiert. Die Ausstellung der Kronen und Kränze wird im September zu sehen sein. Deshalb laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Seit Anfang August treffen sich bis zu 25 Landfrauen zwei Mal wöchentlich im Irfersgrüner Vereinsheim zum Binden. Dieses Jahr ist auch ein Mann dabei und ein Junge. Jörg Ossig, Küster der Evangelischen Kirche zum Heiligen Kreuz aus Falkenstein, schaut sich bei den Landfrauen die Bindetechnik ab und ist als Neuling beim Binden einer Krone dankbar für die Unterstützung. Der Küster: "Das ist meine erste Krone. Ich habe schon Girlanden gebunden und Adventskränze. Ganz ohne diese Vorkenntnisse kann man mit einer Krone nicht beginnen." Auch dass nicht alles auf Anhieb gelingt, war für ihn eine Lektion der ersten Stunden. Seine Krone soll die Falkensteiner Kirche zum Kirchweihfest und zum Erntedankfest im Oktober schmücken. Die Landfrauen haben Ossig davon überzeugt, dass er sein Erstlingswerk auch zur Ausstellung am 14. und 15. September während des Hoffestes der Marienhöher Milchproduktion in Waldkirchen mit zeigt.

Auch das jüngste Vereinsmitglied Ivan Teubert (10) ist schon eifrig bei der Sache. Er repräsentiert sozusagen die vierte Generation der Familie Teubert, die dem Verein angehört. Auch die 79-jährige Urgroßmutter, Roselinde Teubert, ist eine Landfrau, ebenso wie Mutter Lisette und Oma Ines Teubert.

Dieses Jahr haben die Irfersgrüner Landfrauen auf Feld und Flur besonders große Mengen an pflanzlichem Bindematerial gesammelt, viel mehr, als für die fünf Exponate gebraucht wird. Das hat seinen guten Grund: "Wir brauchen immer Reserven, wenn neue Mitglieder zu uns stoßen und nicht genug eigenes Bindematerial gesammelt haben oder auch für die vielen Veranstaltungen, an denen wir uns beteiligen", berichtet Cornelia Hackel, die zweite Vorsitzende. Ines Teubert, die Vorsitzende der Landfrauen, zählt auf: "Europäischer Bauernmarkt, Landeserntedankfest, Kindertag, überall brauchen wir Material, entweder zum Schaubinden oder, um mit den Kindern zu basteln. Manchmal fragen auch Landfrauen aus anderen Vereinen an, ob die Irfersgrüner mit Bindematerial aushelfen können."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...