Brücken-Studie: Vortrag verschoben

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Netzschkau.

Die Vorstellung der Machbarkeitsstudie zur Entwicklung des Geländes der Göltzschtalbrücke ist am Dienstag kurzfristig von der Tagesordnung der Netzschkauer Stadtratssitzung genommen worden. Grund dafür war die krankheitsbedingte Absage des Architekten Michael Rudolph vom Leipziger Büro Station C 23. Bürgermeister Mike Purfürst (Gewerbeverein) kündigte anstelle der Vorstellung im Netzschkauer Gremium eine gemeinsame Sitzung mit dem Reichenbacher Stadtrat zu diesem Thema an. Dazu habe er sich bereits mit dem Reichenbacher Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) ausgetauscht. Allerdings müsse dafür noch ein geeigneter Raum gefunden werden, in dem coronabedingte Abstandsregeln eingehalten werden können. (pstp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.