Entscheidung zu Brücke noch offen

Reichenbach/Dresden.

Abriss oder Sanierung - eine Entscheidung über die Zukunft der Egerschen Brücke bei Reichenbach ist nach wie vor offen. Dies teilte ein Mitarbeiter des Instituts für Diagnostik und Konservierung an Denkmalen in Sachsen und Sachsen-Anhalt mit. Dort soll endgültig geklärt werden, ob das Bauwerk, über das einst der französische Kaiser Napoleon geritten ist, erhalten werden kann. Das Landesamts für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) hatte sich im November für den Abriss ausgesprochen, da die Chancen für eine Sanierung zweifelhaft und die Kosten dafür zu hoch seien. Das Landesamt für Denkmalschutz hatte dagegen eine weitere Prüfung durch das Institut für Diagnostik und Konservierung an Denkmalen in Sachsen und Sachsen-Anhalt beauftragt. Bis Ende Januar könnten Ergebnisse vorliegen, hatte es damals geheißen. (nie)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.