Fahrrad-Club befragt auch Auerbacher

Weitere Vogtlandstadt nach Reichenbach im Test

Auerbach/Dresden.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Sachsen (ADFC) befragt nun auch Radfahrer in Auerbach, wie fahrradfreundlich ihre Stadt ist. Der bundesweit tätige Verein hatte bereits einen solche Aktion in Reichenbach gestartet.

Bewertet werden Aspekte von der Wegequalität bis zur Frage, ob Radfahren im täglichen Verkehr eher Entspannung oder Stress sei. Beim letzten Fahrradklima-Test vor zwei Jahren nahmen 53 Auerbacher teil. Von ihnen gaben mehr als zwei Drittel an, sich nicht sicher zu fühlen, wenn sie mit dem Rad unterwegs sind, und dass es zu wenig Abstellplätze fürs Rad in Auerbach gibt. Über die Hälfte fühlte sich von Autofahrern bedrängt und behindert. Positiv bewerteten die Auerbacher Testteilnehmer das Vorgehen gegen Falschparker auf Radwegen. Und mehr als die Hälfte gab an, grundsätzlich Freude beim Radfahren in der Stadt zu haben.

2020 hofft der Club auf noch regere Teilnahme als 2018 in Auerbach: "Damit der ADFC ein realistisches Bild vom Radverkehr in Auerbach erhält, benötigen wir möglichst viele Personen, die am Fahrradklima-Test teilnehmen", heißt es. (suki)www.fahrradklima-test.de

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.