Fasching der Tennisfans abgesagt

Januar-Veranstaltung im Neuberinhaus fällt aus

Reichenbach.

Es wird kein 60. Reichenbacher Tennisfasching im Jahr 2021 stattfinden. Das teilten die Organisatoren mit. Nach langem Überlegen und Diskutieren aller Möglichkeiten haben sich die Veranstalter "schweren Herzens dazu durchgerungen, den für den Januar 2021 im Neuberinhaus geplanten 60. Tennisfasching abzusagen", beschreibt Mitstreiter Jörg Schaller.

Der Schritt sei allen Beteiligten nicht leichtgefallen, so Schaller weiter. Seit 1962 fand der Tennisfasching ununterbrochen statt. Selbst als Anfang der 1980er-Jahre das Renak-Kulturhaus wegen Umbauarbeiten nicht zur Verfügung stand, konnten Ausweichquartiere gefunden werden. Die Coronapandemie forderte aber Veränderungen, die nicht mit der Suche nach einem Ausweichquartier zu vergleichen sind. Unter den gegenwärtigen Bedingungen sei die Faschingsparty nicht wie gewohnt machbar.

Das Warten auf eine nächste Corona-Verordnung des Freistaates mache es unmöglich, ein Programm zu planen, das einem Jubiläums-Fasching entspreche. Sollten Tanzveranstaltungen wieder erlaubt werden, könne man davon ausgehen, dass nicht die bisher für das Neuberinhaus genehmigte Gästezahl möglich sein werde. Eine Veranstaltung, die üblicherweise mit über 1100 Gästen stattfindet, könne nicht mit der Hälfte der Besucher unternommen werden, wurde zur Begründung der Absage angeführt. Die Veranstalter hoffen auf eine Jubiläumsveranstaltung am 5. Februar 2022, hieß es noch. (lk)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.