Festival bezaubert Publikum

Greizer Theaterherbst endet mit positivem Fazit

Greiz.

Die 28. Auflage des Greizer Theaterherbstes ist am Sonntag nach zehn Tagen und 21 Veranstaltungen mit einem positiven Fazit beendet worden. Die Inszenierungen, Filme und Konzerte des in seiner Art bundesweit einzigartigen Festivals besuchten mehr als 2200 Gäste. "Es war ein sehr intensives Festival mit beeindruckenden Werkstattpremieren und Gastspielhöhepunkten", resümiert der künstlerische Leiter Martin Heesch.

Das Motto "Es ist Zeit ..." sei in seiner Thematik voll aufgegangen, sagte Heesch. "Die Essenz des Festivals ist, dass im Mittelpunkt das Zuhören und gegenseitiger Respekt stand." In diesem Jahr habe speziell nach den Vorstellungen eine noch ausgeprägtere Atmosphäre des Dialogs und des Austausches zwischen Gästen, aber auch zwischen Publikum und Darstellern geherrscht. "Besonders gefreut habe ich mich, dass das Experiment des 1. Greizer Straßentheaterfests ,Come Together!' absolut erfolgreich war", so der künstlerische Leiter. Das abwechslungsreiche Programm des Straßentheaterfestes habe altersunabhängig alle erfreut, so dass es ausschließlich positive Reaktionen gegeben habe.

Mit sechs Werkstattprojekten, einem Zirkusprojekt im Sommer sowie neun Gastspielen forschte das Festival, wofür alles Zeit ist, sein kann und eigentlich sein sollte. Sowohl Werkstattpremieren als auch die Gastspiele lieferten dafür zahlreiche Impulse zum Nach- und Weiterdenken. In den Schauspiel-, Film- und Pantomime-Werkstätten haben seit dem Sommer rund 100 Mitwirkende im Alter vom Grundschulkind bis zum Senior aus dem gesamten Vogtland unter Leitung renommierter Theaterleute gearbeitet.

Der 29. Greizer Theaterherbst steht vom 11. bis 20. September 2020 im Kalender. (kasc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...