Forst: 50.000 Euro durch Holzverkauf

Reichenbach.

Für das laufende Jahr sieht der Forstwirtschaftsplan für die städtischen Wälder Reichenbachs Einnahmen in Höhe von etwa 50.000 Euro aus dem Holzverkauf vor. Verkauft werden unter anderem Brennholz und Holz, das aus Problembeständen herrühre, die durch Sturm oder Borkenkäfer geschädigt wurden. Der vom Staatsbetrieb Sachsenforst in der Stadtverwaltung eingereichte Wirtschaftsplan ist Thema der Sitzung des städtischen Verwaltungsausschusses am Montag, 24. Februar, 19 Uhr, im Ratssaal des Reichenbacher Rathauses. Die Ausschussmitglieder werden über die Annahme des Plans abstimmen, sieht die Tagesordnung vor. (lk)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.