Freibad in Netzschkau öffnet am Samstag

Lengenfeld folgt nächste Woche je nach Wetter

Netzschkau/Lengenfeld.

Das Freibad Netzschkau startet am heutigen Samstag, 11 Uhr in die Badesaison. Es ist das erste im nördlichen Vogtland, dass in Coronazeiten öffnet. Schwimmmeister Günter Claus und sein Team haben alles vorbereitet. Besucher müssen wie überall Abstandsregeln einhalten. "Mit 3640 Quadratmetern Wasserfläche haben wir in Netzschkau zurzeit das größte Bad der Region. Da fällt es leichter, die Regeln einzuhalten", erklärt Bürgermeister Mike Purfürst (Gewerbeverein). Genutzt werden dürfen aktuell nur die Umkleidekabinen und die Dusche im Freien. Geöffnet ist täglich 11 bis 19 Uhr. Erwachsene zahlen 2 Euro, Kinder und Jugendliche 1 Euro. Um dem Wasserverlust im Bad entgegenzuwirken, wurde das Becken erneut notdürftig repariert. Im Nichtschwimmerbereich wurden im Herbst 300 Quadratmeter Beckenboden ausgetauscht.

Nächste Woche könnte auch das Freibad Lengenfeld seine Pforten öffnen. Einen genauen Termin nannte Bürgermeister Volker Bachmann (Pro Lengenfeld) am Freitag noch nicht: "Wir machen das vom Wetter abhängig. Sobald die Tagestemperaturen es zulassen und auch mit Badbesuchern zu rechnen ist, machen wir auf." Der Stadtchef geht davon aus, dass das Hygienekonzept vom Landratsamt genehmigt wird. "Wir müssen lediglich noch ein Formblatt nachreichen, dann ist alles in Ordnung", so Bachmann. Das Bad sollte ursprünglich schon am 25. Mai öffnen. Weil das Gesundheitsamt des Landkreises aber noch kein grünes Licht gegeben hatte, musste der Termin verschoben werden. Für Mitte nächste Woche sind um die 25 Grad vorausgesagt. (gb/sia)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.