Funkmast am Friedhof stößt bei Bürgern auf Protest

Unterschriftensammlung in Schnarrtanne gestartet - Carlsturm als Alternative?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    Lexisdark
    12.02.2020

    @grauer Wolf Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht in allen Punkten. Zumal die Strahlung bereits bei 4G gefährlich werden kann, aber nicht durch die Antenne. Sondern durch den Effekt, wenn man einen schlechten Empfang hat und das Mobilfunkgerät die Leistung erhöht, damit überhaupt eine stabile Verbindung stattfinden kann. Nicht der Mast oder die daran befestigten Antennen sind das Problem. Aber Fakten spielen keine Rolle, Hauptsache man hat eine schöne Aussicht.

  • 3
    0
    Zeitungss
    12.02.2020

    @GW: Die ersten beiden Worte sagen eigentlich ALLES.

  • 5
    0
    GrauerWolf
    12.02.2020

    Vogtländische Maschinenstürmermentalität
    Der neue Standard 5G (5. Generation) für Mobilfunk und mobiles Internet ist für die Erweiterung der Funkabdeckung im Vogtland von immenser Bedeutung. Wer im oberen Vogtland unterwegs ist, kann ein Lied davon singen. In mehren Ortsteilen, an Wander- und Skitrassen ist die derzeitige Funkabdeckung als katastrophal zu bezeichnen. An verschiedenen Stellen ist absolute Funkstille und nicht einmal das veraltete EDGE-Netz verfügbar.
    Die Bedenken einzelner Bürger gehören angesprochen und diskutiert, dabei sollten den beteiligten Bürgern und Politikern der Anspruch von allen Bürgern und Touristen an eine zeitgemäße Notrufversorgung vor Auge geführt werden und Ihre durch die ablehnende Haltung aufgebürdete Verantwortung, denn was nützt z.B. dem Vogtland eines der renommiertesten Herzzentren Mittelsachsens im Helios-Klinikum Plauen unter Leitung von Dr. Neuser, wenn der Notruf an den Wanderstrecken nicht flächendeckend funktioniert?
    Übrigens, bei meiner letzten Bildungsreise zum Thema Wolf und Bär in Estlands weiten Wäldern an der russischen Grenze hatte ich auf jedem Waldweg in der Wildnis 4G zur Verfügung, denn das rohstoffarme Land hat zeitig erkannt, dass die Digitalisierung ein wichtiger Baustein für erfolgreichen Tourismus und eine erfolgreiche Wirtschaft Estland ist.
    Meint ihr Grauer Wolf