Keine Erklärung für hohen Inzidenzwert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Treuen.

Mit 912 Infektionsfällen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche wies die Stadt Treuen Ende voriger Woche den höchsten Inzidenzwert im Vogtlandkreis auf. Die Stadtverwaltung wusste am Montag keine Antwort auf die Frage, was Ursache dafür ist. Stadtsprecher Philipp Kober: "In Gemeinschaftseinrichtungen wie zum Beispiel Pflegeeinrichtungen verzeichnen wir aktuell kein erhöhtes Infektionsgeschehen. Und in den Kita, wo es ja zu Monatsbeginn zahlreiche Fälle gab, ist die Lage zurzeit auch normal." Deshalb gehe man im Rathaus davon aus, dass der hohe Inzidenzwert die "Lage in der Breite" widerspiegele, also aus einer Vielzahl bestätigter Infektionen in der Bevölkerung resultiere. "Nähere Erkenntnisse liegen uns zurzeit nicht vor und wurden uns bislang vom Landkreis auch nicht übermittelt", so Stadtsprecher Kober. Der amtierende Amtsarzt Andreas Lonitz hatte zuletzt davon gesprochen, dass derzeit vor allem die Firmen Schwerpunkt sind. In vielen von ihnen wird systematisch getestet. Am gestrigen Montag wurde für Treuen ein Inzidenzwert von 758,0 ausgewiesen. (how/us)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.