Kinder malen und singen für Senioren

Mädchen und Jungen der Kita "Am Park" in Lengenfeld haben die Bewohner im Senioren-Centrum überrascht. Doch das ist keine Einbahnstraße.

Lengenfeld.

Um die Stimmung der Bewohner im Lengenfelder Senioren-Centrum an der Weststraße aufzuhellen, haben die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte "Am Park" Bilder gemalt und Lieder gesungen. Die Erzieherinnen hielten das Ganze auf Video fest. Den Videoclip schicken die Kleinsten als Gruß an die Älteren, die zurzeit keinen Besuch empfangen können.

"Die Senioren leiden sehr unter der Eintönigkeit", berichtet Olaf Schwarzenberger, Geschäftsführer der Volkssolidarität Reichenbach. Beide Einrichtungen, das Seniorenheim und der Kindergarten, befinden sich in Trägerschaft der Volkssolidarität. "Wir haben die Idee von der Kindertagesstätte Sonnenkäfer aus Mechelgrün übernommen, der ebenfalls zur Volkssolidarität gehört", berichtet die Lengenfelder Kita-Leiterin Anett Jahn.

Die Einrichtung bietet im Moment nur eine Notbetreuung an. "Wir sind trotz dieser besonderen Bedingungen um Normalität und einen strukturierten Tagesablauf bemüht", sagt Anett Jahn. Deshalb kam die Idee, den Senioren eine Freude zu machen, sehr gelegen. "Die Kinder konnten sich die Themen für ihre Bilder selbst auswählen. So entstanden ein Regenbogen, Frühlingsmotive und natürlich Osterbilder", so die Leiterin. Passend zu diesen Themen hätten die Kinder beim Malen gesungen: Frühlings- und Osterlieder.

Bilder und Video bescherten den Senioren eine besondere Osterüberraschung. "Die Betreuungskräfte haben das in den Wohnbereichen gezeigt. Unsere Bewohner haben sich sehr gefreut. Da gab es auch schon mal Freudentränen", berichtet Ulrich Helbig, Leiter des Senioren-Centrums. Doch das ist keine Einbahnstraße: "Wir haben jetzt auch ein Video zurückgeschickt, als Dank an die Kinder", so Helbig. Ein Stück Zusammenhalt in Coronazeiten. (mit gb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.